Teilnehmer / Jessica und Jens

Steckbrief


Jessica und Jens

Liebe Unterstützer und Sponsoren,

einer der Gründe weshalb wir 2016 auf der Intermot waren, war Roland Debschütz und das Fundriding.

Im Vorfeld habe ich (Jens) mich schon für diese Tour interessiert, wollte allerdings den Roland auch mal persönlich kennenlernen und somit das ganze Vorhaben meiner besten Freundin Jessica näher bringen.

Wir waren begeistert und überwältigt!

Uns wurde bewusst das, dies unsere Chance ist etwas zurückzugeben.

Wir kommen aus dem schönen Bergisch Gladbach und fahren leidenschaftlich Motorrad, die Liebe zum Zweirad hat uns verbunden und nun möchten wir zusammen dieses Abenteuer beschreiten.

Um uns kurz vorzustellen:

Ich bin die Jessica (Jazz), 37 Jahre jung und arbeite als Verkaufsleiterin. Bin reise- und abenteuerlustig, freue mich den nächsten Kontinent betreten zu dürfen und eine weitere Kultur kennen zu lernen.

Durch meinen Auslandsaufenthalt, von drei Jahren in Mexiko, hat sich mein Weltbild von Grund auf geändert und mir gezeigt wie viele Annehmlichkeiten wir in Deutschland haben die es in anderen Ländern nicht gibt. Ich bin auch sonst sozial engagiert und unterstütze mit Freunden Kinderhilfsprojekte.

Ich bin der Jens, 30 Jahre jung und zur Zeit als Fahrlehrer der Klasse A+B in Köln tätig.

Seit ich zurückdenke, dreht sich bei mir fast alles um Fahrzeuge. Sei es von der Mofa-Prüfbescheinigung über die Ausbildung zum Kfz-, Zweiradmechaniker, bis hin zur Fahrzeugverwaltung bei der Bundeswehr als Zeitsoldat.

Im Gegensatz zur Jessica bin ich eher ein „Reisemuffel“, denn leider ist immer etwas dazwischen gekommen. Mein letzter richtiger Urlaub ist jetzt schon ca. 15 Jahre her. (abgesehen von de BeNeLux Ländern)

Nun habe ich beschlossen das sich dies ändern muss. Von 0 auf 100 mit einer Tour, in einem fremden Land für einen guten Zweck, um endlich den eigenen Traum wahr zu machen.

Warum wir bei Fundriding mitfahren liegt doch eigentlich klar auf der Hand.

Wir möchten etwas in der Welt verändern und wissen auch, dass man dies nicht innerhalb eines Tages hinbekommt.

Irgendwo muss man ja mal anfangen und warum nicht das ganze mit dingen verbinden die einem am herzen liegen wie das Reisen und das Motorradfahren.

Dies soll unser Beitrag zu einer besseren Welt werden.

Wir werden mit dem Roller ca. 1100 Km durch Kambodscha fahren und für jeden gefahrenen Km den Wir zurücklegen dürft Ihr gerne etwas Spenden. (Angefangen bei 0,01€)

Wir freuen uns über jeden Sponsor und jede Spende

Sonnige Grüße aus Bergisch Gladbach

Jessica und Jens